Während der Corona-Krise halten wir bis auf weiteres jedes Wochenende eine 40 stündige Anbetung vor dem eucharistischen HERRN. Die Aussetzung des Allerheiligsten ist jeweils am Freitag, um 18.00 Uhr und die Einsetzung erfolgt am Sonntag, um 10.00 Uhr. Es werden unter Berücksichtigung der staatlichen Vorgaben (siehe unten) Einzelgebetsstunden organisiert. So können wir in Marienthal die persönlichen, aber auch kirchlichen und weltweiten Anliegen und Nöte vor den HERRN tragen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Küsterin (unter dem Reiter Kontakt/Ansprechpartner). Herzliche Einladung.

Aufgrund der staatlichen Verordnungen zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus gelten auch für die Wallfahrtskirche in Marienthal bis auf Weiteres folgende Regelungen:
In der Wallfahrtskirche dürfen sich zeitgleich nur zwei Einzelpersonen aufhalten mit verordnetem Sicherheitsabstand von 1,50 Metern und unter Beachtung der bekannten Hygienebestimmungen.
Jeglicher Aufenthalt von mehr als zwei Einzelpersonen ist streng untersagt.
Ausnahme:
• Verwandte in gerader Linie im familiären Haushalt (= gelten als eine Person)
• Personen, die in häuslicher Gemeinschaft zusammenleben (= gelten als eine Person)

Alle Zusammenkünfte zu gemeinschaftlichem Gebet, öffentlich und privat, sind zu unterlassen.

 

Bitte nutzen Sie die vielfältigen Angebote im Internet, welche während der Corona-Krise zur Verfügung stehen, zum Beispiel die Teilnahme am Hl. Messopfer. Einige Links können Sie auf unserer Seite unter dem Reiter LINKS einsehen.

Die regulären Termine finden Sie HIER.

Hinweis: Bitte beachten Sie die wechselnden Auslagen in unserem Schriftenstand zu verschiedenen katholischen Themen, sowie die Gebetsblättchen, welche größtenteils gegen Spende kostenfrei abgegeben werden.