Heilige Messen:

montags: 18:00 Uhr mit anschließendem sakramentalen Segen (anschließend Rosenkranzgebet)

dienstags: 18:00 Uhr (anschl. Rosenkranzgebet)

freitags: 18:00 Uhr (anschl. Rosenkranzgebet  – in der Fastenzeit Hl. Kreuzweg)

samstags: 9:00 Uhr (ab 8:30 Uhr Rosenkranzgebet) – Am Samstag findet (sofern kein aktuelles Fest) die Hl. Messe in der Regel zu Ehren der Gottesmutter Maria statt.

sonntags: 12:00 Uhr (ab 11:30 Uhr Rosenkranzgebet)

Jeweils vor der Hl. Messe beten wir den Angelus (Engel des Herrn) bzw. in der Osterzeit das Regina Caeli (Freu´ Dich, Du Himmelskönigin).

Jeweils nach dem Rosenkranz beten wir das Gebet zum Heiligen Erzengel Michael von Papst Leo XIII (“Sancte Michael Archangele, defende nos in praelio…”) und das Gebet “Unter deinen Schutz und Schirm…” (“Sub tuum praesidium…”). Papst Franziskus hat diese beiden Gebete nach dem Rosenkranz im Rosenkranzmonat Oktober den Gläubigen empfohlen, vor allem um den Schutz der Kirche, vor dem Eindringen des Teufels, vor Spaltung. Wir wollen es in diesen Anliegen nach dem Rosenkranz in Marienthal auch weiterhin beten.

Hygieneregeln während der Pandemie:

Während der Corona-Krise bittet das Pfarrbüro aufgrund der begrenzten Plätze in der Kirche (Abstandsgebot) um Anmeldung zur Heiligen Messe vor allem am Sonntag (12.00 Uhr): Pfarrbüro von Altenkirchen, Telefon (02681/5267) oder Email (buero@wwkirche.de). Freiwillige Helfer für die Ordnerdienste sind sehr herzlich willkommen. Alle Besucher der Hl. Messe müssen sich – sofern die Anmeldung nicht über das Pfarrbüro erfolgt ist und noch Plätze frei sind – in die bereitliegende Anwesenheitsliste eintragen. Wenn die Plätze in der Kirche belegt sind, kann die Hl. Messe bei geeignetem Wetter zusätzlich nach draußen übertragen und mitgefeiert werden und auch die Hl. Kommunion empfangen werden. Es wird gebeten auf die üblichen Hygieneregeln zu achten. Der medizinische Mundschutz ist beim Hinein- und Hinausgehen aus der Kirche und auch während der Hl. Messe zu tragen. Wir empfehlen in besonderer Weise die Kollekte am Sonntag, welche wieder an den Bänken eingesammelt wird. 

Beichtgelegenheit:

Vor und nach jeder Hl. Messe und nach Vereinbarung.

Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat): Von 19:00-21:30 Uhr im Rahmen der Anbetungsnacht “Adoremus”.

Adoremus:

Jeden Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat). Beginn mit der Hl. Messe um 18.00 Uhr. Anschließend Rosenkranzgebet bzw. Hl. Kreuzweg und im Anschluss stille Anbetung bis 21.30 Uhr. Um 21.30 Uhr Komplet. Abschluss um 22.00 Uhr mit dem sakramentalen Segen.

Während dieser Zeit besteht nach der Hl. Messe für jeden Besucher die Möglichkeit sich im St. Leopold Raum (1. Stock, Zugang über die Außentreppe) bei heißen oder kalten Getränken und einem kleinen Imbiss zu erfrischen oder ins Gespräch zu kommen.


Gebetsstunde für die Priester:

Jeden Donnerstag von 20:15-21:00 Uhr

Ölbergstunde:

Jeden Donnerstag von 21:00-22:00 Uhr stille Anbetung vor dem geöffneten Tabernakel im dankbaren Gedenken an das Ölbergsleiden des HERRN, unseres Erlösers, der für uns auf dem Ölberg Todesangst gelitten hat. Wir wollen Ihn in dieser Stunde still begleiten.

Herzliche Einladung dazu!